Auf einen Blick

  • Blattläuse sind Schädlinge, die sich von Pflanzensaft ernähren und oft an Blattunterseiten und Stängeln vorkommen.
  • Essig gegen Blattläuse einzusetzen hat eine begrenzte Wirksamkeit, da er die Tiere nicht tötet, sondern sie lediglich vertreibt.
  • Die Anwendung von Essig kann auch die Pflanzen schädigen, da seine Säure den Nährstoffhaushalt beeinträchtigt.
  • Alternativ kannst Du mildere Hausmittel verwenden oder robuste Pflanzen auswählen, die mit sauren Umgebungen gut zurechtkommen.

Blattläuse gehören zu den gefürchtetsten Schädlingen im Garten oder in Deiner Wohnung. Zur Bekämpfung werden verschiedene Hausmittel empfohlen, die zügig eine abwehrende Wirkung entfalten sollen. Sie beruhen meist auf einen Inhaltsstoff, welcher für die Blattläuse tödlich ist oder einen intensiven Geruch, welcher für die Insekten unangenehm in Erscheinung tritt.

Häufig empfohlen wird der Einsatz von Essig gegen Blattläuse. Schließlich ist der Geruch deutlich wahrnehmbar und die Schädlinge sollen sich davon beeindruckt zeigen.

Doch ist Essig als Hausmittel gegen Blattläuse tatsächlich empfehlenswert oder ist auf die Anwendung lieber zu verzichten?

kakerlaken
Blattläuse Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: 1-10mm
  • Lebenserwartung: 6 Wochen
  • Ernährung: Pflanzensaft
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Vorwiegend tagaktiv
  • Anzeichen: Löcher in Blätter, Punkte auf Blattunterseite
  • Verstecke: Blattunterseite, Stängel

Vorbeugung

  • Gesundheit Pflanzen stärken
  • Gerüche einsetzen
  • Neue Pflanzen auf Blattläuse prüfen

Bekämpfung

  • Spray
  • Ungeziefer Stäbchen
  • Mit Milch besprühen
  • Lavendelgeruch

Effektivität des Essig

Die Wirkung der meisten Hausmittel liegt in den tödlichen Inhaltsstoffen begründet. Sie legen sich bei Kontakt um die Blattläuse und erschweren die Atmung oder wirken auf ähnliche Weise.

Solch ein Effekt ist beim Essig gegen Blattläuse jedoch nicht nachgewiesen. Kommen die Blattläuse mit ihm in Kontakt, ist keine tödliche Wirkung zu beobachten. Die Tiere tolerieren zunächst den Essig und scheinen sich damit zu arrangieren.

Dennoch fühlen sich die Blattläuse in der Nähe der Essiglösung unwohl. Dies scheint auf den hohen Säuregehalt zurückzuführen zu sein. Denn die säuerliche Umgebung ist für die Blattläuse alles andere als angenehm. Sie bevorzugen einen anderen Lebensraum, sodass Sie sich von der großzügigen Anwendung des Essig vertreiben lassen.

Geringe Wirksamkeit

Die Wirkung des Essig beruht indirekt darauf, dass er zu einem säuerlichen Milieu führt. Dieses ist für die Blattläuse nicht zum Leben geeignet. Allerdings könnte diese Vorgehensweise auch Deine Pflanzen beeinträchtigen.

Somit scheint der Essig eine Wirkung zu besitzen, welcher die Läuse bekämpft. Im Vergleich zu anderen Hausmitteln ist die Effektivität jedoch weit geringer und bei einem größeren Befall kaum ausreichend.

Daher eignet sich der Essig in erster Linie als vorbeugende Maßnahme, um die Blattläuse von Deinen Pflanzen fernzuhalten. Bei einem akuten Befall sind weitere Mittel erforderlich, um sämtliche Schädlinge zu bekämpfen.

Gefahren für die Pflanzen

Blattläuse lassen sich mit größeren Mengen des Essigs in die Flucht schlagen. Doch die Anwendung geht auch auf Deinen Pflanzen nicht spurlos vorüber. Denn der Säuregehalt beeinflusst die Gesundheit der Pflanzen und könnte eine Beeinträchtigung darstellen.

Setzt Du den Essig auf empfindlichen Pflanzen ein, könnten zwar die Läuse fernbleiben, doch die Lebensbedingungen verschlechtern sich dermaßen, dass der Einsatz nicht zu empfehlen ist. Die Gesundheit der Pflanze ist angegriffen und die Nährstoffversorgung eingeschränkt.

Essig solltest Du daher nur im Notfall bei robusten Pflanzen einsetzen, die sich im sauren Milieu[1]https://feey.ch/blogs/pflanzen-blog/ph-wert-der-erde-fuer-pflanzen wohlfühlen. Andernfalls könnten sie so geschwächt werden, dass der Essig zum Absterben führt.

Geeignete Essigsorten

Entscheidest Du Dich dennoch zur Anwendung des Essig gegen Blattläuse, stehst Du vor der Wahl, welche Sorte[2]https://www.leniundhans.de/ratgeber/essigratgeber/essigsorten/ wohl am besten geeignet sei. Schließlich gibt es eine Vielzahl von Varianten, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen und damit zur Bekämpfung der Blattläuse dienen könnten.

Welches Produkt Du wählst, ist hinsichtlich der Effektivität jedoch nicht entscheidend. Denn die Blattläuse reagieren nicht auf bestimmte Sorten empfindlicher. Bedeutsamer ist, wie Du den Essig ausbringst und die Häufigkeit.

Somit kannst Du ruhigen Gewissens zu günstigeren Essigsäuren greifen. Du musst keine teuren Sorten wählen, nur weil diese reiner oder schonender erscheinen.

Anwendung des Essig gegen Blattläuse

Essig besitzt sowohl auf die Läuse als auch Deine Pflanzen eine deutliche Wirkung. Diese beruht auf der entstehenden säuerlichen Umgebung. Damit Du den Pflanzen nicht schadest, ist eine größere Vorsicht im Umgang mit dem Essig gefragt.

Grundvoraussetzung ist, dass Du den Essig nicht unverdünnt auf den Pflanzen ausbringen darfst. Dort ist er viel zu intensiv und würde ein deutliches Schadbild hinterlassen. Damit gelingt Dir zwar die Bekämpfung der Blattläuse, doch die Gesundheit der Pflanze ist ebenfalls angegriffen.

Verdünne den Essig daher mit Wasser, um eine schonendere Lösung zu erhalten. Mische den Essig im Verhältnis 1 zu 9 mit Wasser. Auf einen Liter Essiglösung kommen demzufolge 900ml Wasser und 100ml Essig.

Stark verdünnter Essig

Den Essig solltest Du gegen Blattläuse nur einsetzen, wenn es sich um robuste Pflanzen handelt, die mit einem sauren Milieu gut zurechtkommen. Andernfalls sind andere Mittel wesentlich schonender und besser für die Gesundheit der Gewächse.

Gib das Gemisch in eine Sprühflasche und auf diese Weise lässt es sich leicht auf den Pflanzen ausbringen. Besprühe sowohl die Triebe als auch Blattunterseite, um die Schädlinge zu vertreiben.

Bei Zimmerpflanzen solltest Du anschließend gut lüften. So verflüchtigt der Essig schneller und legt sich weniger intensiv auf der Blattoberfläche ab. Die Läuse hast Du mit dieser Anwendung bereits in die Flucht geschlagen.

Wiederhole den Einsatz der Essiglösung, bis keinerlei Schädlinge mehr vorhanden sind. Bei diesem Hausmittel gegen Blattläuse ist also etwas Geduld gefragt, bis Du sämtliche Exemplare loswirst.

Fragwürdiger Essigeinsatz gegen Blattläuse

Zur Bekämpfung der Blattläuse stehen einige Hausmittel zur Verfügung. Diese reichen von einem Spülmittel, über Milch bis zur Schmierseife. Auch Essig soll beim Blattläuse Bekämpfen nützlich sein.

Doch die Anwendung ist mit einigen Gefahren verbunden. Denn die Wirkung beruht darauf, dass die entstehende säuerliche Umgebung das Ungeziefer abschreckt. Gleichsam fühlt sich aber auch Deine Pflanze durch den Essig unwohl. Es könnten Mangelerscheinungen auftreten und die Pflanzen deutlich schwächer erscheinen.

Daher ist vom Einsatz des Essig bei Blattläusen abzuraten. Setze lieber andere Mittel aus dem Haushalt ein, deren Wirkung bestätigt ist und die deutlich schonender für die Pflanzen sind. Der Essig scheint hierfür nicht das geeignete Mittel und es gibt wesentlich schonendere Alternativen.

Häufige Fragen

Essig erweist sich gegen die Blattläuse nur in begrenztem Umfang als effektiv. Er tötet oder schreckt die Läuse nicht direkt ab, sondern erzeugt eine säuerliche Umgebung. Diese beeinträchtigt die Blattläuse und schlägt Sie in die Flucht. Die Effektivität ist jedoch unbestätigt und nicht alle Schädlinge zeigen sich von diesem Mittel beeindruckt.

Den Essig darfst Du keinesfalls unverdünnt ausbringen. Mische diesen im Verhältnis 1:9 mit Wasser. Für einen Liter der Lösung benötigst Du entsprechend 900ml Wasser und 100ml Essig. Gib die Mischung in eine Sprühflasche und gib die Flüssigkeit über die Pflanze aus.

Essig erzeugt ein saures Milieu, welches für die Blattläuse nicht zum Leben geeignet ist. Ebenso könnte der hohe Säuregehalt die Gesundheit der Pflanzen angreifen. Daher ist vom Einsatz des Essig lieber abzusehen und auf sanftere Alternativen zurückzugreifen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert