Auf einen Blick

  • Du solltest Lebensmittel abdecken und Müll in geschlossenen Behältern lagern, um Fliegen zu vermeiden.
  • Nutze Fliegengitter an Fenstern als effektive Vorbeugung.
  • Hausmittel wie Kräuter, ätherische Öle und Streichhölzer können helfen, Fliegen zu bekämpfen.
  • Selbstgemachte Fallen mit Essig oder Fruchtsaft können speziell bei Fruchtfliegen wirksam sein.

Fliegen empfindest Du wahrscheinlich wie die meisten Menschen als lästig. Eine Gefahr geht zwar von Ihnen nicht aus, dennoch vermitteln Sie das Gefühl, dass es an der Hygiene mangelt. Zudem finden Sie sich gezielt auf sämtlichen Lebensmitteln ein und besitzen kaum eine natürliche Scheu vor dem Menschen.

Das Vertreiben der Fliegen ist demzufolge wichtig, damit Du Dich in der Wohnung wohlfühlst. Auch falls sich Besuch angekündigt hat, möchtest Du die Fliegen so schnell wie möglich beseitigen. Welche Hausmittel gegen Fliegen bieten sich zur Bekämpfung an und welche Vorteile sind mit ihnen verbunden?

kakerlaken
Stubenfliege Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: Bis 10mm
  • Lebenserwartung: 40 Tage
  • Ernährung: Allesfresser
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Tagaktiv
  • Anzeichen: Tote Fliegen, Fliegenkot
  • Verstecke: In der Nähe von Lebensmitteln

Vorbeugung

  • Lebensmittel unzugänglich aufbewahren
  • Gründlicheres Putzen
  • Mülleimer nur mit Deckel verwenden
  • Fliegengitter anbringen

Bekämpfung

  • Insektenspray
  • Klebefallen
  • Hausmittel

Ursachen des Fliegenbefalls

Fliegen finden sich überall dort ein, wo Sie einen direkten Zugang zu den Lebensmitteln besitzen. Insbesondere in der Küche werden die Tiere fündig und gehen dort auf sämtliches Obst oder Speisen, die nicht abgedeckt sind. Sie bedienen sich an den Nahrungsmitteln[1]https://www.umweltbundesamt.de/stubenfliege und obwohl die Fliegen keinerlei Krankheiten übertragen, ist der Verzehr unangenehm.

Vermeide es daher, dass die Insekten offene Lebensmittel vorfinden und sich von diesen ernähren. Dazu gehört, dass Du speziell in den warmen Monaten die Mahlzeiten abdecken solltest, wenn Du diese auf den Balkon oder die Terrasse stellst. Andernfalls spüren die Fliegen bereits aus größerer Entfernung die leckeren Lebensmittel auf.

Erreichbare Lebensmittel

Fliegen fühlen sich in Deinem Haushalt wohl, wenn Sie dort einen einfachen Zugang zu den Lebensmitteln vorfinden. Dabei sind die Fliegen wenig wählerisch und gehen sowohl auf das Obst als auch andere Nahrungsmittel. Verschließe diese, um einem Fliegenbefall vorzubeugen.

Verantwortlich ist hierfür der feine Geruchssinn der Fliegen. Dieser weist Ihnen über eine größere Distanz den direkten Weg zu den leckeren Lebensmitteln, sodass Sie sich zielsicher bei Dir einfinden.

Nicht nur die Lebensmittel musst Du abdecken. Häufige Schwachstellen sind auch der Mülleimer sowie das Tierfutter. Verwende ausschließlich Mülleimer mit einem Deckel sowie Futternäpfe, die sich leicht abdecken lassen. Finden die Fliegen keine Nahrungsmittel, gibt es für Sie auch keinen Grund sich in Deinem Haushalt einzunisten.

Als weitere vorbeugende Maßnahme bietet sich das Anbringen eines Fliegengitters für das Fenster an. Dieses ist so feinmaschig, dass die Insekten nicht hindurchgelangen. So kannst Du das Fenster durchgängig geöffnet lassen, ohne dass die Gefahr besteht, dass sich Fliegen oder Mücken bei Dir einfinden.

Effektive Hausmittel gegen Fliegen

Hausmittel bieten sich zur unmittelbaren Fliegenbekämpfung an. Sie stehen direkt zur Verfügung und sind einfach in der Anwendung. Zudem verzichten Sie auf aggressive Wirkstoffe und sind verträglicher für die Umwelt. Du kannst sie problemlos in der Küche oder anderen sensiblen Bereichen verwenden, ohne dass ein Gesundheitsrisiko besteht.

Allerdings ist die Wirksamkeit der Hausmittel schwankend. So könnten sich einige Exemplare unbeeindruckt zeigen und nicht der gewünschte Effekt eintreten. Kombiniere verschiedene Hausmittel gegen Fliegen, um eine größere Abwehrwirkung zu erzielen.

Probiere die nachstehenden Hausmittel aus, um den Fliegenbefall einzudämmen. Unverzüglich gehen die Plagegeister zurück und halten sich weniger in Deiner Umgebung auf.

Kräuter gegen Fliegen

Fliegen vertrauen größtenteils Ihrem Geruchssinn, um die Lebensmittel aufzuspüren. Indem Du diese Spuren beseitigst oder überlagerst, sind diese weniger anlockend für die Insekten.

Eine Möglichkeit, die Gerüche zu überlagern, besteht in der Anwendung von verschiedenen Kräutern oder Pflanzen. Diese verströmen im Idealfall einen intensiven Geruch, sodass die Fliegen sich davon gestört fühlen. Sie gelangen nicht mehr in Deine Wohnung, sondern halten sich von Deiner Küche fern.

Geeignet sind Gewürznelken, Lorbeeren oder Basilikum. Diese schneidest Du auf oder legst sie im Ganzen aus, sodass sich der Duft verbreitet. Da der Eigengeruch allerdings zügig verfliegt, musst Du regelmäßig frische Kräuter ausbringen. So erhältst Du ein einfaches und wirksames Mittel gegen die Fliegen.

Ätherische Öle

Auf der gleichen Wirkung wie beim Auslegen der Kräuter beruht auch die Anwendung der ätherischen Öle. Diese gibt es in hoch konzentrierter Form im Handel zu erwerben. Die ätherischen Öle stammen aus Lavendel, Eukalyptus und anderen Kräutern sowie Pflanzen.

Intensive Gerüche

Fliegen orientieren sich größtenteils anhand des Geruchssinns. Ist dieser beeinträchtigt, fühlen sich die Tiere nicht mehr wohl und suchen lieber das Weite. Bringe ätherische Öle aus, um die Plagegeister zu vertreiben. Zudem sind mit den Ölen positive Wirkungen auf Dein Wohlbefinden verbunden.

Gib wenige Tropfen in ein Schälchen, damit der Geruch sich ausbreitet. Diese Maßnahme ist wesentlich lang anhaltender als einfach die Kräuter auszulegen.

Alternativ kannst Du die ätherischen Öle auch mittels einer Duftlampe ausbringen. Angenehm ist hierbei, dass mit diesen Düften positive Wirkungen auf Dein Wohlbefinden sowie die Gesundheit verbunden sind. So helfen Sie Dir beim Einschlafen und sorgen für eine Entspannung. Die ätherischen Öle sind also nicht nur zur Abwehr der Fliegen hilfreich, sondern mit weiteren Wirkungen verbunden[2]https://www.just.ch/de/blog/aromatherapie/aromatherapie-wirkung.

Streichhölzer

Einige Fliegenarten legen Ihre Eier in der Nähe von Pflanzen oder im Blumentopf ab. Dort dauert es nicht lange, bis aus den Eiern die Larven schlüpfen. Diese gehen auf Futtersuche und nehmen dabei tote, organische Stoffe auf. Schädlich für Deine Blumen sind Sie zwar nicht, aber Du möchtest eine weitere Ausbreitung verhindern.

Hierfür bietet es sich an, Streichhölzer in die Blumenerde zu stecken. Der Kopf des Streichholzes ist reich an Schwefel und für die Larven unangenehm. Die Fliegen bleiben vom Topf fern und Du unterbrichst die Vermehrung der Fliegen. Stecke das Streichholz kopfüber in den Blumentopf, um diese Wirkung zu erzielen.

Chili oder Cayennepfeffer

Chili oder Cayennepfeffer besitzen eine spürbare Schärfe. Diese treibt Dir vielleicht die Tränen in die Augen, wenn Du das stark gewürzte Essen nicht gewohnt bist.

Empfindlich reagieren auch die Stubenfliegen auf den Chili oder Cayennepfeffer. Zur Abwehr löst Du die Gewürze in warmem Wasser auf. Die Schärfe geht nun in das Wasser über und verteilt sich in geringem Maße in der Raumluft.

Für Dich kaum spürbar, stellt dies für die Fliegen eine große Beeinträchtigung dar. Sie bleiben lieber auf Abstand und gehen an einem anderen Ort auf die Futtersuche.

Fliegenfalle

Je nach Fliegenart kannst Du selbst Fliegenfallen aufstellen, um die kleinen Plagegeister zu bekämpfen. Besonders hilfreich ist dies bei Fruchtfliegen, die sich von unangenehmen Gerüchen unbeeindruckt zeigen. Vielmehr besitzen intensive Duftnoten sogar eine Lockwirkung.

Fruchtfliegen bekämpfen

Zur Bekämpfung der Fruchtfliegen bietet sich eine selbst hergestellte Falle an. Für diese benötigst Du lediglich Wasser, ein Spülmittel sowie Essig. Die Fruchtfliegen gehen auf das Wasser und ertrinken beim Versuch an das Lockmittel zu gelangen.

Diesen Umstand kannst Du mit einer selbst gebauten Fliegenfalle ausnutzen. Gib hierfür etwas Wasser in eine flache Schale sowie einen Spritzer Spülmittel. Als Lockmittel kannst Du Essig oder einen süßen Fruchtsaft verwenden.

Vom Essiggeruch angezogen versuchen die Fruchtfliegen auf dem Wasser zu landen. Dank des Spülmittels ist die Oberflächenspannung allerdings zu gering. Die kleinen Fliegen versinken im Wasser und ertrinken. Auf diese Weise dezimierst Du deren Anzahl effektiv und kannst mit einfachen Mitteln die Plagegeister eindämmen.

Simple Hausmittel gegen Fliegen

Zur Fliegenbekämpfung stehen Dir verschiedene Mittel zur Verfügung. Du könntest ein herkömmliches Ungezieferspray verwenden oder Klebefallen aufstellen, auf denen sich die Fliegen einfinden. Doch weder das Insektizid noch die Klebefallen sind für eine zügige und vor allem schonende Fliegenbekämpfung geeignet. In der Küche stellen sie ein Risiko dar und eine größere Vorsicht ist geboten.

Bei Hausmitteln ist dies weniger der Fall. Sie beruhen auf sanften Wirkprinzipien, die die Fliegen im Garten oder der Küche vertreiben. Überwiegend geschieht dies durch die Beeinträchtigung des Geruchssinns, etwa durch das Auslegen von Kräutern oder ätherischen Ölen. Die intensiven Düfte sind für die Fliegen so störend, dass Sie lieber das Weite suchen. Zusätzlich kannst Du mit einer eigenen Fliegenfalle die kleineren Exemplare neutralisieren.

Damit die Plage erst gar nicht entsteht, sind vorbeugende Maßnahmen sinnvoll. Lasse keine Lebensmittel offen herumstehen und bringe Fliegengitter an, falls Du gerne im Sommer das Fenster geöffnet lassen möchtest. Dadurch finden sich die Fliegen erst gar nicht bei Dir ein und Du fühlst Dich in Deinem Haushalt wohler.

Häufige Fragen

Gegen die Fliegen in der Wohnung helfen am besten Hausmittel, die auf einen intensiven Geruch setzen. Dies können Kräuter oder die hochkonzentrierten ätherischen Öle sein. Auch Insektizide erweisen sich als wirksam, sind in der Anwendung allerdings mit einem größeren Risiko verbunden.

Fliegen kannst Du vertreiben, indem Du Kräuter anpflanzt oder in der Wohnung ausgibst. Effektiv sind Basilikum, Lavendel oder Gewürznelken. Diese besitzen einen intensiven Eigengeruch, welcher für die Fliegen unangenehm ist. Sie wagen es dadurch erst gar nicht durch das offene Fenster in Deine Wohnung einzudringen, sodass eine natürliche Barriere besteht.

Ob der Essig gegen die Fliegen wirksam ist, hängt von der jeweiligen Fliegenart ab. Für Stubenfliegen ist der Essig unangenehm und Sie bleiben lieber fern. Fruchtfliegen hingegen mögen den Essiggeruch, sodass dieser eine Lockwirkung besitzt. Allerdings lässt sich darauf aufbauend eine Fliegenfalle herstellen, sodass auch dort der Essig sich als nützlich zur Fliegenbekämpfung erweist.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert