Auf einen Blick

  • Du musst die Ursache von Fruchtfliegenbefall ermitteln und bekämpfen, meist ist es überreifes Obst.
  • Verhindere Befall durch Entsorgung von überreifem Obst, abdecken des Mülleimers und verschließen von Lebensmitteln.
  • Zur Bekämpfung sind Insektensprays, Obstfliegenfallen und Hausmittel effektiv.
  • Baue Fruchtfliegenfallen mit Essig und Spülmittel oder fange sie lebend mit Obst in Gläsern.

Eine einzelne Fruchtfliege mag noch kein großes Ärgernis darstellen. Denn die kleinen Insekten sind für den Menschen zwar unappetitlich, stellen aber keine Gefahr dar. Sie können weder beißen, noch Krankheiten übertragen, sodass Sie lediglich als kleine Plagegeister gelten.

Dennoch treten die Fruchtfliegen meist in so großer Zahl auf, dass Du Dich aktiv um deren Bekämpfung bemühst. Andernfalls würden Sie sich weiter verbreiten und bald Deine gesamte Küche in Beschlag nehmen.

Nutze die nachstehenden Tipps und Methoden, um die Fruchtfliegen effektiv und nachhaltig zu bekämpfen. Dann sind diese für Dich nicht mehr lästig und Du fühlst in der Küche wieder wohl.

kakerlaken
Fruchtfliege Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: Ca. 3mm
  • Lebenserwartung: Max 9 Wochen
  • Ernährung: Obst, Säfte, Essensreste
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Tagaktiv
  • Anzeichen: Befall der Lebensmittel
  • Verstecke: Gärendes Obst, Küche

Vorbeugung

  • Überreifes Obst entsorgen
  • Mülleimer abdecken
  • Keine Lebensmittel offen stehen lassen

Bekämpfung

  • Insektenspray
  • Obstfliegenfalle
  • Hausmittel

Anziehend für Fruchtfliegen

Bevor Du mit der eigentlichen Bekämpfung beginnst, solltest Du herausfinden, woher die Fruchtfliegen eigentlich stammen. Denn ohne die Ursache des Befalls offenzulegen, würden die kleinen Insekten wahrscheinlich erneut entstehen und sich ausbreiten.

Üblicherweise nisten sich die Fruchtfliegen in reifem Obst ein. Dort legen Sie Ihre Eier ab und die weiche Schale der älteren Früchte durchdringen Sie mit Leichtigkeit. So gelangen Sie ohne Probleme an das nahrhafte Fruchtfleisch und ernähren sich davon. Die Larven reifen innerhalb einer guten Woche zu den erwachsenen Tieren heran und schweben in der Küche umher.

Die erste Maßnahme sollte es daher sein, kein überreifes Obst offen herumliegen zu lassen. Dieses stellt einen idealen Nistplatz für die Fruchtfliegen dar und Sie legen Ihre Eier auf der Schale ab. Bewahre das Obst und Gemüse verschlossen auf und verzehre es am besten rechtzeitig.

Überreifes Obst vermeiden

Fruchtfliegen finden sich überwiegend auf älterem Obst ein. Dort ist die Schale weicher und die Tierchen dringen leichter zum Fruchtfleisch durch. Bewahre Dein Obst verschlossen auf, sodass die Tierchen sich dort nicht einnisten können.

Ebenso könnten sich die Eier bereits beim Einkauf auf dem Obst befinden. Wasche die Schale direkt, bevor Du das Obst verstaust. Dadurch entfernst Du sämtliche Eier und auch Rückstände von Pestiziden[1]https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/lebensmittelproduktion/pestizidrueckstaende-welche-lebensmittel-sind-belastet-7825. So beugst Du wirksam einem Befall der Fruchtfliegen vor und säuberst das Obst gleichzeitig.

Sollten dennoch die Fruchtfliegen in größerer Zahl auftreten, dann nutze die nachstehenden Bekämpfungsmethoden. Einfache Hausmittel reichen aus, um die nervigen Insekten in den Griff zu bekommen.

Fruchtfliegenfalle bauen

Die einfachste und gleichzeitig wirksamste Maßnahme gegen die Fruchtfliegen, besteht im Bau einer Falle. Diese setzt darauf, dass die Tierchen sich auf eine Flüssigkeit begeben und unvermittelt einsinken. Denn eigentlich sind die Fruchtfliegen in der Lage auf dem Wasser zu sitzen. Sie sind so klein, dass Sie die Oberflächenspannung nicht durchbrechen[2]https://www.simplyscience.ch/teens/wissen/was-ist-eigentlich-oberflaechenspannung. Indem Du aber etwas Reinigungsmittel hinzugibst, ist die Oberfläche weniger widerstandsfähig und die Fruchtfliegen versinken in der Flüssigkeit.

Der Grundaufbau besteht aus einer einfachen Schale, in welche Du einen kleinen Teil Wasser gibst. Damit die Fruchtfliegen auch zur Flüssigkeit fliegen und versuchen sich daraufzusetzen, benötigst Du ein Lockmittel. Hierfür eignet sich Essig am besten. Dies weist einen starken Geruch auf und besitzt eine hohe Anziehungskraft. Fülle also den Essig in das Schälchen mit dem Wasser. Zuletzt gibst Du einen Spritzer Spüli hinzu. Dieser sorgt dafür, dass die Fruchtfliegen nicht auf dem Wasser sitzen können, sondern einsinken.

Die Schale stellst Du in einem Bereich auf, wo sich die Fruchtfliegen befinden. Die Tierchen gehen jetzt zur Schale, versuchen an das Lockmittel zu gelangen und versinken im Wasser. Bereits nach wenigen Stunden siehst Du, wie zahlreiche Exemplare sich in der Flüssigkeit befinden und dieser nicht entkommen.

Alternativ zum Essig kannst Du auch andere Lockmittel verwenden. Hierzu sind eine getrocknete Hefe, Obststücke oder selbst ein Gebissreiniger geeignet. Probiere verschiedene Mittel aus, um die Fruchtfliegen in die Falle zu locken.

Lebendfalle für Fruchtfliegen

Möchtest Du die Fruchtfliegen lieber lebend fangen und an einem anderen Ort aussetzen, kannst Du hierfür ebenfalls eine Falle bauen. Das Prinzip ist ähnlich simpel wie bei der Variante mit der tödlichen Flüssigkeit.

Fruchtfliegen umsetzen

Eine simple Lebendfalle lässt sich mit einem Glas, Obst und einer Frischhaltefolie selbst gestalten. Gib das Obst als Lockmittel in das Glas und decke dies mit der Folie ab. Stich Löcher in die Folie, sodass die Tierchen zwar hineingelangen, aber nur schwer den Ausgang finden.

Eine Option besteht darin, dass Du ein Glas nimmst und dort ein altes Stück Obst hineingibst. Warte einen Moment und die Fruchtfliegen befallen zahlreich das Obst. Damit die Fruchtfliegen zwar in das Glas hineingelangen, aber nicht mehr entkommen, deckst Du das Behältnis mit einer Folie ab. Stich Löcher in die Folie, um den Ausgang zu erschweren. Die Fruchtfliegen gelangen jetzt zwar in das Glas, aber finden kaum mehr einen Weg hinaus. So musst Du nur eine kurze Zeit warten und das Glas samt der Fruchtfliegen an einem anderen Ort aufstellen. Entferne das Obst und die Insekten hast Du effektiv aus der Küche vertrieben.

Im Handel stehen zudem fertige Lebendfallen bereit, die sich ebenfalls als wirksam gegen die Fruchtfliegen erweisen. Der Vorteil ist hierbei, dass Du nicht selbst ein Glas verwenden musst, sondern die Falle vollständig einsatzfähig ist. So geht das Bekämpfen wesentlich leichter von der Hand und ist mit keinem nennenswerten Aufwand verbunden.

Erythrit

Im ersten Moment wird der Begriff Erythrit Dir wahrscheinlich nichts sagen. Doch als Zuckerersatzstoff mit wenig Kalorien hat er Einzug in die Küche gehalten. Um Kalorien zu sparen und dennoch süße Speisen zu kreieren, ist Erythrit ein geeignetes Mittel.

Für den Menschen schmackhaft, zieht das Erythrit auch Fruchtfliegen an. Auf diese hat der Stoff einen besonderen Effekt.

Denn in größerer Konzentration besitzt es eine lähmende bis tödliche Wirkung. Für den Menschen ungefährlich, überfordert es die kleinen Fruchtfliegen und eignet sich zu deren Bekämpfung.

Gib das Erythrit in ein Schälchen gemischt mit Wasser. Die Fruchtfliegen begeben sich neugierig an den süßen Lockstoff und nehmen die tödliche Dosis zu sich.

Klebefallen

Treten die Fruchtfliegen immer wieder auf und möchtest Du längerfristig die Tierchen bekämpfen, ohne ständig die Schälchen zu erneuern, könnten Klebefallen eine geeignete Methode darstellen. Diese Streifen hängen von der Decke und ziehen dank des Lockstoffs die Fruchtfliegen an.

Allerdings sind die Klebestreifen in der Küche wenig ansehnlich. Die toten Fruchtfliegen befinden sich darauf und in solch einer Umgebung möchtest Du wahrscheinlich kaum Dein Essen zubereiten. Daher eignet sich der Einsatz eher in Bereichen, die weniger zum Wohnen gedacht sind.

Weniger für Wohnbereiche geeignet

Klebestreifen sind zwar effektiv, um sowohl Fruchtfliegen als auch andere fliegende Insekten zu bekämpfen, doch im Wohnbereich sind sie wenig ansehnlich. Verwende sie daher eher in der Vorratskammer oder im Keller, wo Dich der Anblick weniger stört.

In der Vorratskammer oder dem Keller sind die Klebestreifen optimal. Einmal aufgehängt, vermindern sie effektiv die Zahl der Mini Fliegen. Die Fallen wirken dort weniger störend und leisten einen brauchbaren Dienst.

Pflanzen gegen Fruchtfliegen

Als schön anzusehen und gleichzeitig wirksam gegen die Fruchtfliegen erweisen sich einige Pflanzen. Diese verströmen entweder einen unangenehmen Geruch oder verspeisen die Fruchtfliegen, wenn diese sich auf den Blättern niederlassen.

Zu den fleischfressenden Pflanzen gegen Fruchtfliegen zählen:

  • Fettkraut
  • Sonnentau
  • Venusfliegenfalle

Diese Arten sind relativ anspruchslos und nehmen nur wenig Raum ein. So unterscheiden Sie sich kaum von gewöhnlichen Pflanzen. Stelle sie an einem hellen Ort auf und nach kurzer Zeit gehen die Fruchtfliegen in die Falle. Nicht nur gegen Fruchtfliegen, sondern auch gegen Mücken oder gewöhnliche Fliegen erweisen sich die fleischfressenden Pflanzen als nützlich[3]https://www.gartenjournal.net/fleischfressende-pflanzen-muecken. Allerdings ist ihr Hunger stark begrenzt, sodass Du einen ausgeprägten Befall kaum vollständig eindämmst. Als nette Unterstützung dienen diese Pflanzen aber allemal.

Auf der anderen Seite sind auch Pflanzen und Kräuter effektiv, die einen intensiven Geruch verbreiten. Hierfür eignen sich:

  • Basilikum
  • Lavendel
  • Minze
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
  • Zitronengras

Die meisten dieser Pflanzen und Kräuter besitzen einen höheren Anteil an ätherischen Ölen. Diese sind für die Fruchtfliegen unangenehm, sodass Sie lieber auf Distanz gehen. Für den Menschen hingegen sind diese Gerüche mit verschiedenen positiven Wirkungen verbunden. Ob Du allerdings Knoblauch oder Zwiebeln in größerer Zahl in der Küche anbaust, musst Du selbst entscheiden und von Deinem Geruchsempfinden abhängig machen.

Fruchtfliegen effektiv bekämpfen

Fruchtfliegen befallen überwiegend den Obstkorb, wenn sich dort überreife Früchte befinden. Sie entwickeln sich schnell zur Plage und breiten sich in der Küche aus. So klein die Obstfliegen auch sind, ist der größere Schwarm lästig und beeinträchtigt das Kochen und den Umgang mit Lebensmitteln. Denn den direkten Kontakt zu den Fliegen würdest Du gerne vermeiden.

Vorbeugend bietet es sich an, das Obst und Gemüse nach dem Einkauf abzuwaschen. Auf diese Weise entfernst Du mögliche Eier, die sich bereits auf der Oberfläche befinden.

Gegen einen akuten Befall helfen verschiedene Hausmittel. Am wirksamsten ist die Herstellung einer eigenen Falle. Gib ein Essig-Wasser-Gemisch in ein Schälchen sowie einen Schuss Spüli. Dann gehen die Fruchtfliegen auf die Oberfläche und ertrinken beim Versuch, an das Lockmittel zu gelangen.

Oder Du baust eine Lebendfalle, indem Du in ein Behältnis etwas Obst gibst. Decke das Behältnis mit einer Frischhaltefolie ab und stich dort Löcher hinein. Die Fruchtfliegen gelangen nun in das Innere, aber finden kaum den Ausgang wieder.

Indem Du die Tipps befolgst, treten die Fruchtfliegen in Deiner Küche erst gar nicht in Erscheinung. Falls doch, helfen die einfachen Hausmittel und Du wirst die Plagegeister zügig wieder los. So gelingt das Fruchtfliegen Bekämpfen effektiv und ohne größeren Aufwand.

Häufige Fragen

Fruchtfliegen wirst Du am einfachsten in der Wohnung los, indem Du die Ursachen beseitigst. Dies bedeutet, dass Du sämtliches Obst sicher verschließt und die Oberfläche abwäschst. Dadurch finden die Tierchen keine Nahrungsquelle mehr und verschwinden freiwillig aus der Wohnung. Bekämpfe die Fruchtfliegen zudem aktiv, indem Du Fallen aufstellst. Hierfür gibst Du Essig, Wasser und einen Schuss Spüli in eine Schale, worin die Fruchtfliegen ertrinken.

Zunächst solltest Du das Obst verschlossen aufbewahren und andere Nahrungsquellen beseitigen. Hierzu gehören auch der Abfall oder das Tierfutter, in welchem sich die Fruchtfliegen gerne aufhalten. Danach bietet sich das Anlegen einer kleinen Falle an. Verwende Essig als Lockmittel und gib dieses gemischt mit Wasser in ein Schälchen. Ein Schuss Spüli sorgt dafür, dass die Fruchtfliegen sich nicht auf dem Wasser halten und beim Versuch an den Essig zu gelangen einsinken. So bekämpfst Du die Fruchtfliegen mit einfachen Hausmitteln effektiv.

Fruchtfliegen besitzen eine Lebensdauer von mehreren Wochen. Zudem vermehren Sie sich rasant, wenn Du die Ursachen des Befalls nicht beseitigst. Einfach abzuwarten, ist daher keine geeignete Strategie, um die Fruchtfliegen loszuwerden. Bekämpfe die Tierchen aktiv und stelle sicher, dass Sie sich nicht auf Deinem Obst einfinden. Dann verschwinden die Plagegeister innerhalb kürzester Zeit komplett aus Deinem Umfeld.

Fruchtfliegen nisten sich für gewöhnlich in überreifem Obst ein. Die Eier befinden sich auf der Schale und die Larven arbeiten sich bis zum Fruchtfleisch durch. Unbemerkt vermehren sich die Fruchtfliegen und plötzlich stehst Du einem kompletten Schwarm gegenüber. Meist schleppst Du die Fruchtfliegen über Obst vom Einkauf ein. Wasche die Schale, um sämtliche Eier zu entfernen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert