Auf einen Blick

  • Fruchtfliegen werden durch überreifes Obst und Essensreste angelockt und legen dort ihre Eier ab.
  • Diese Insekten können sowohl über das offene Fenster in die Wohnung gelangen, als auch mit dem Einkauf eingeschleppt werden.
  • Durch gründliches Waschen des Obstes und regelmäßiges Entsorgen des Mülls kannst Du einen Befall vorbeugen.
  • Die rasche Vermehrung der Fruchtfliegen ist auf ihre schnelle Entwicklungszeit zurückzuführen, was zu einer plötzlichen Plage führen kann.

Fruchtfliegen erweisen sich für Dich als störend. Sie leben meist auf älterem Obst und die kleinen Plagegeister schwirren dort umher. Dies wirkt unappetitlich und es besteht die Angst, dass die Lebensmittel nicht mehr gegessen werden können.

Doch woher kommen Fruchtfliegen eigentlich und weshalb scheinen Sie wie aus dem Nichts aufzutreten? Erfahre, wie die Fruchtfliegen in Deine Küche gelangen und wie Du verhinderst, dass Sie sich dort einnisten.

kakerlaken
Fruchtfliege Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: Ca. 3mm
  • Lebenserwartung: Max 9 Wochen
  • Ernährung: Obst, Säfte, Essensreste
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Tagaktiv
  • Anzeichen: Befall der Lebensmittel
  • Verstecke: Gärendes Obst, Küche

Vorbeugung

  • Überreifes Obst entsorgen
  • Mülleimer abdecken
  • Keine Lebensmittel offen stehen lassen

Bekämpfung

  • Insektenspray
  • Obstfliegenfalle
  • Hausmittel

Vom Obst angelockt

Fruchtfliegen mögen klein wirken. Doch Sie sind in der Lage, größere Distanzen zu überwinden. Auf der Suche nach geeigneten Futterquellen verlassen Sie sich auf Ihren Geruchssinn. Dabei haben Sie es auf reifere Früchte abgesehen, da die Tierchen dort leichter durch die Schale gelangen.

Ausschlaggebend ist der leichte Essiggeruch, der beim Reifeprozess des Obstes[1]https://www.mittags-pause.de/reifung-von-obst-und-gemuese/ entsteht. Dieser wirkt anziehend auf die Fruchtfliegen und signalisiert, dass hier leckere Nahrungsquellen vorhanden sind.

Über das offene Fenster gelangen vereinzelt die Obstfliegen in das Innere. Dort finden Sie das nahrhafte Obst und lassen sich nieder. Sie legen Ihre Eier ab und innerhalb kürzester Zeit vermehren sich die Fliegen. Dies ist eine mögliche Erklärung dafür, dass die Fruchtfliegen sich bei Dir einfinden. Sie spüren das alte Obst auf und gehen gezielt auf die Suche.

Eier auf dem Obst

Es könnte aber auch sein, dass die Obstfliegen Ihre Eier bereits auf der Schale abgelegt haben. Kaufst Du das frische Obst auf dem Markt, schleppst Du Dir dadurch die kleinen Eier ein. Aufgrund der geringen Größe sind diese für Dich nicht erkennbar. Du kannst Dich also kaum davor schützen.

Die Eier sind auch nicht zwingend ein Hinweis auf eine mangelnde Hygiene. Bei frischem Obst lässt es sich kaum vermeiden, dass auch Fruchtfliegen dort einen Zugang besitzen. Einmal auf dem Markt eingefunden, legen Sie Ihre Eier ab und darüber trägst Du die Fruchtfliegen in die Wohnung.

Beim Einkauf eingeschleppt

Die Eier der Fruchtfliegen befinden sich oftmals bereits auf der Schale. Um einem Befall vorzubeugen, bietet es sich an, das Obst gründlich zu waschen. So beseitigst Du die Eier und die Insekten treten nicht plötzlich in größerer Zahl bei Dir auf.

Damit Du die Eier nicht versehentlich aufnimmst, musst Du die Schale des Obstes vor dem Verzehr gründlich abwaschen. Auf diese Weise entfernst Du auch andere Rückstände, die während der Aufzucht eingebracht wurden.

So unappetitlich es auch sein mag. Der Verzehr der Eier ist nicht mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden. Du wirst gar nicht merken, dass Du diese zu Dir genommen hast. Dennoch ist es für Dein Gewissen besser, wenn Du das Obst gründlich abwäschst und dadurch verhinderst, dass die Fruchtfliegen heranwachsen.

Ursprüngliche Lebensräume

Fruchtfliegen fühlen sich in Deutschland und Mitteleuropa heimisch. Hier finden Sie reichlich Nahrung vor und lässt Du das Obst offen herumstehen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die kleinen Fliegen einfinden.

Ursprünglich stammen die Fruchtfliegen aus den Tropen. Sie bevorzugen wärmere Regionen und die kalten Winter stellen eine größere Herausforderung dar. Die Larven sind aber so widerstandsfähig, dass Sie auch die niedrigeren Temperaturen überleben. Eine Population überlebt damit auch strengere Winter und verbreitet sich im Frühjahr wieder vermehrt.

Die Lebensräume der Fruchtfliegen sind vielfältig. Einige Arten gelten als Kulturfolger. Sie halten sich bewusst in der Nähe des Menschen auf, da Sie dort am meisten Nahrung vorfinden. Im Kompost, den Lagerräumen oder im Hausmüll fühlen sich die Fruchtfliegen wohl.

Ansonsten bewohnen die Fruchtfliegen eher die Waldränder. Feuchte Laubwälder sind für die Tierchen ideal und dort finden Sie ausreichend Futterquellen.

Rasante Vermehrung

Nach dem Einkauf dauert es nicht lange, bis die Fruchtfliegen bei Dir auftauchen. Ganz unvermittelt wimmelt es plötzlich von den Plagegeistern und Du fragst Dich, wie diese sich so schnell bei Dir einfinden konnten.

Dass es auf einmal von den Fruchtfliegen nur so wimmelt, ist auf die schnelle Entwicklungszeit zurückzuführen. Denn es dauert nur wenige Tage[2]https://www.mpg.de/10885922/warum-erforschen-wissenschaftler-fruchtfliegen, bis aus den Eiern die Larve und danach die erwachsene Fruchtfliege heranwächst.

Schnelle Entwicklung

Zunächst stellst Du die Fruchtfliegen nur vereinzelt bei Dir fest. Doch es dauert nur etwas mehr als eine Woche, bis aus den Eiern die erwachsenen Fruchtfliegen heranwachsen. So stellen sich die Tierchen schnell als Plage heraus.

Abhängig ist dies maßgeblich von der Temperatur. Denn als ursprünglich aus den Tropen stammend, benötigen die Fliegen eine wärmere Umgebung, um optimal aufzuwachsen. Bei nur 25°C schlüpft aus den Eiern bereits die kleine Larve. Nach rund 9 Tagen wächst Sie zu einem ausgewachsenem Exemplar heran. Da jedes Tier eine Vielzahl von Eiern legt, wimmelt es bereits nach einem Zyklus nur so vor den Plagegeistern.

Am häufigsten treten die Fruchtfliegen im Herbst auf. Dort finden Sie reichlich überreifes Obst vor und die Temperaturen sind für die Entwicklung noch angenehm. Daher musst Du zu dieser Jahreszeit besonders vorsichtig sein.

Dem Fruchtfliegenbefall vorbeugen

Du weißt nun, dass die Fruchtfliegen entweder durch das offene Fenster in die Wohnung gelangen oder die Eier sich bereits auf der Schale befinden. Befolge die nachstehenden Tipps, damit Du von den Obstfliegen weitestgehend verschont bleibst.

  • Gründliches Waschen

Die Fruchtfliegen halten sich häufig auf der Obstschale auf. Dort befinden sich die Eier und nach wenigen Tagen entwickeln sich die erwachsenen Tierchen. Daher bietet es sich an, direkt nach dem Einkauf das Obst zu waschen. So entfernst Du die Eier von der Oberfläche und verhinderst die Ausbreitung der Störenfriede.

  • Obst geschützt aufbewahren

Um die Fruchtfliegen nicht anzulocken, solltest Du den Zugang zum Obst erschweren. Bewahre dieses nicht offen auf, sondern in einer geschützten Umgebung. Verwende eine geschlossene Abdeckung, damit das Obst keinen auffälligen Geruch verbreitet. Die Insekten haben so keine Möglichkeit, an das Obst und Gemüse zu gelangen.

  • Faule Stellen herausschneiden

Bemerkst Du bereits faule Stellen am Obst, dann schneide diese großzügig aus. An dieser Stelle könnten sich bereits die Eier befinden und Du kannst auf den Verzehr sicherlich verzichten. Entsorge die überreifen Stelle und die restliche Frucht ist bereit zum Essen.

  • Bei Getränken aufpassen

Nicht nur die reifen Früchte sind attraktiv für die Fruchtfliegen. Auch süße Getränke wirken anziehend. Dazu zählen neben Fruchtsäften auch ältere Weinflaschen. Halte diese immer geschlossen und vermeide, dass der Geruch die Fruchtfliegen anlockt.

  • Müll häufiger entsorgen

In Deiner Wohnung kommen Fruchtfliegen häufig aus dem Mülleimer. Dort legen Sie Ihre Eier ab und finden Essensreste vor. Entsorge den Müll regelmäßiger und verwende ein Modell mit Deckel. So verhinderst Du ebenfalls wirksam, dass sich die Fruchtfliegen bei Dir einfinden.

Entstehung der Fruchtfliegen

Wie aus dem Nichts scheinen die Fruchtfliegen aufzutauchen. Dabei gibt es klare Wege, wie es zu diesem Problem kommen kann.

Denn Fruchtfliegen befinden sich in Form von Eiern entweder direkt auf der Obstschale oder fliegen durch das offene Fenster zu Deinen Früchten. Wasche die Oberfläche gründlich ab und bewahre das Obst geschlossen auf. Dann solltest Du vor den Plagegeistern geschützt sein und musst Dich nicht fragen, woher die Fruchtfliegen auf einmal kommen.

Häufige Fragen

Fruchtfliegen befinden sich meist bereits auf der Obstschale. Der Entwicklungszyklus dauert nur wenige Tage, sodass nach kurzer Zeit eine Vielzahl der Insekten bei Dir auftreten können. Sei daher vorsichtig und wasche das Obst, wenn Du es aus dem Supermarkt nach Hause bringst.

Fruchtfliegen wirst Du los, indem Du die Nahrungsquellen beseitigst. Bewahre das Obst geschlossen auf, wasche die Oberfläche ab und entsorge den Hausmüll häufiger. Dann sollten die Fruchtfliegen langfristig nicht mehr auftreten.

Das Vertreiben der Fruchtfliegen könnte sich als aufwendiger herausstellen. Schließlich sind die Eier so klein, dass Du Sie nicht siehst. Indem Du die Vorsichtsmaßnahmen befolgst, solltest Du zumindest ein Heranwachsen der nächsten Generationen verhindern. Da die Weibchen aber bis zu 8 Wochen überleben können, ist dennoch einiges an Geduld erforderlich.

Die Fruchtfliegen legen Ihre Eier bevorzugt auf der Obstschale ab. Ebenso können sich die Eier aber auch am Mülleimer oder dem Kompost befinden. Wasche die Oberfläche des Obstes ab, um die Eier zu beseitigen. So beugst Du wirksam einem Befall vor.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert