Auf einen Blick

  • Der Wollkrautblütenkäfer, besonders seine Larven, verursachen erheblichen Schaden an Textilien.
  • Larven des Wollkrautblütenkäfers fressen Keratin und Chitin, die in Textilien und Haaren vorkommen.
  • Zur Bekämpfung sind Insektizide und professionelle Schädlingsbekämpfer wirksam.
  • Vorbeugung beinhaltet regelmäßige Reinigung und das Aufbewahren von Kleidung in geschützten Abdeckungen oder Taschen.

Wenn es um Schädlinge geht, die über Deine Kleidung herfallen, denkst Du wahrscheinlich zuerst an Motten, welche sich in den dunklen Ecken des Schrankes aufhalten. Sie ernähren sich von den keratinhaltigen Textilien und hinterlassen sichtbare Löcher.

Doch die Kleidermotten sind keinesfalls allein für solche Schäden verantwortlich. Auch der Wollkrautblütenkäfer (Anthrenus Verbasci[1]https://schaedlingskunde.de/schaedlinge/steckbriefe/kaefer/wollkrautbluetenkaefer-anthrenus-verbasci/wollkrautbluetenkaefer-anthrenus-verbasci/ ) macht sich über die Textilien her und findet sich im Kleiderschrank ein. Er gehört zu den Speckkäfern und gilt als typischer Schädling, der im Haushalt unerwünscht ist.

Äußerlich erscheint der ca. 3,5mm große braune Käfer unauffällig. Er besitzt eine rundliche Körperform, ist relativ flach und Sein Rücken ist verziert mit weißen Querstreifen. Entdeckst Du Käfer in Deinem Kleiderschrank, dann prüfe genau, ob es sich um den Wollkrautblütenkäfer handelt und vernichte sämtliche Eier sowie Larven, um Deine Textilien zu schützen.

kakerlaken
Insekten Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: Wenige cm
  • Lebenserwartung: Wenige Tage bis Monate oder Jahre
  • Ernährung: Pflanzensaft, Allesfresser
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Tag- & nachtaktiv
  • Anzeichen: Vielzahl der Tiere
  • Verstecke: Artabhängig

Vorbeugung

  • Sämtliche Lebensmittel verschließen
  • Verstecke versiegeln
  • Zugänge schließen

Bekämpfung

  • Insektenspray
  • Insektenfallen
  • Gerüche

Schäden durch den Wollkrautblütenkäfer

Der ausgewachsene Wollkrautenblütenkäfer ist für Dich weniger gefährlich. Denn die erwachsenen Tierchen ernähren sich vorzugsweise von Pollen und Nektar. Sie greifen demnach nicht auf Deine Textilien zurück, sondern vertrauen anderen Nahrungsquellen, die außerhalb des Haushaltes liegen.

Anders sieht es hingegen bei den Larven des Wollkrautblütenkäfers aus. Diese fressen Chitin sowie Keratin. Dies sind Bestandteile, die überwiegend in Haaren, Textilien oder anderen Insekten vorkommen.

In der Nähe des Menschen finden die Larven reichlich Nahrung. Daher finden sich die erwachsenen Käfer auch in Haushalte ein, obwohl für Sie selbst dort kaum etwas Fressbares vorhanden ist. Sie legen Ihre Eier in dunklen Ritzen und Spalten ab, wo genügend Nahrungsquellen für die Larven vorzufinden sind.

Gefräßige Larven

Hauptverantwortlich für die Schäden an Deiner Kleidung sind die Larven. Sie fressen sich durch die Textilien und halten sich in dunklen Spalten oder Ritzen im Kleiderschrank auf. Die ausgewachsenen Käfer hingegen ernähren sich von Pollen oder Nektar und verlassen Deinen Haushalt relativ zügig.

Einmal aus den Eiern geschlüpft, fallen die Larven des Wollkrautblütenkäfers über Deine Kleidung her. Sie sind so gefräßig, dass enorme Schäden zu erwarten sind. Häufig bleibt nur die Entsorgung der entsprechenden Kleidungsstücke, da die Löcher zahlreich und zu groß sind.

Eine weitere Gefahr geht von den Härchen aus, die typisch für Speckkäfer und deren Larven sind. Sie enthalten ein Gift, welches allergische Reaktionen hervorrufen kann. Insbesondere musst Du verhindern, dass die Haare in die Augen gelangen. Jeglicher direkte Kontakt mit den Larven ist zu vermeiden und Kinder dürfen sich nicht in der Nähe befinden.

So schnell wie möglich solltest Du den Wollkrautblütenkäfer bekämpfen, um weitere Gesundheitsgefahren zu vermeiden. So musst Du Dir keine Sorgen darüber machen, dass Dein Kind erst den Käfer anfasst und sich danach schmerzhaft die Augen reibt.

Bekämpfung des Wollkrautblütenkäfers

Handelt es sich um den ausgewachsenen Käfer, sind die Bekämpfungsmaßnahmen noch überschaubar und ohne professionelle Hilfe durchführbar. Denn der Käfer verschwindet üblicherweise von selbst und hält sich lieber in der Natur auf.

  • Lavendel-Säckchen

Zusätzlich helfen Lavendel-Säckchen, um mit dem starken Geruch die Käfer zu stören. Hänge die Säckchen direkt im Kleiderschrank oder am Fenster auf, damit der Wollkrautblütenkäfer sich erst gar nicht zu Deinen Textilien begibt.

Komplizierter wird das Vertreiben, wenn es sich um die Larven handelt. Denn diese halten sich meist in kleineren Ritzen oder Spalten versteckt, wo Du kaum einen Zugriff besitzt.

  • Kleidung behandeln

Daher sind zur Bekämpfung intensivere Maßnahmen erforderlich. Zunächst solltest Du Deine Kleidung aus dem Schrank entfernen und woanders aufbewahren. Prüfe gründlich, dass sich auf der Oberfläche keine Larven befinden.

Um ganz sicherzugehen, ist eine heiße Wäsche notwendig. Mit dieser tötest Du sämtliche Eier sowie Larven ab, die sich in der Kleidung befinden könnten.

Ähnlich wirksam ist auch eine Kältebehandlung. Diese ist etwa bei Kuscheltieren sinnvoll, welche nicht für die Waschmaschine geeignet sind. Bewahre diese für einige Tage im Gefrierfach auf, um sämtliche Larven abzutöten.

  • Insektizide einsetzen

Der Kleiderschrank ist leer, doch tief im Inneren verstecken sich noch die Larven. Zur Bekämpfung sind jetzt ein gasförmiges Insektizid sowie Kontaktinsektizide geeignet. Diese besitzen einen tödlichen Wirkstoff, welcher nach der Aufnahme durch die Larven einen kurzen Prozess mit den Schädlingen macht.

  • Schädlingsbekämpfer beauftragen

Haben sich die Larven bereits weit im Haushalt ausgebreitet, ist die Bekämpfung durch Privatpersonen kaum möglich. Jetzt ist eine größere Expertise gefragt, um nachhaltig die Larven zu vertreiben.

Beauftrage einen Schädlingsbekämpfer, welcher gezielt das Insektizid ausbringt sowie weitere Maßnahmen zur Bekämpfung einleitet. Es mag zwar im ersten Moment kostspieliger klingen, doch schützt Du Deine Kleidung und verhinderst größere Schäden. Somit lohnt sich der Einsatz des Profis.

Vorbeugende Maßnahmen

Damit sich der Wollkrautblütenkäfer bei Dir nicht wohlfühlt, solltest Du die Nahrungsgrundlagen einschränken. Sorge dafür, dass sich keine Haare oder andere Textilreste auf dem Boden oder in der Wohnung befinden. Reinige den Haushalt regelmäßiger mit dem Staubsauger, um sämtliche Reste zu entfernen.

Saubere Umgebung

Die Larven fressen nicht nur die Kleidung, sondern auch Haare sowie andere Textilien. Das Staubsaugen hilft dabei die Reste zu entfernen. Reinige häufiger, um den Larven die Nahrungsgrundlage zu entziehen.

Hast Du häufiger mit einem Befall zu kämpfen, dann halte die Fenster geschlossen und entferne Felle oder andere Polstermöbel. Setze lieber auf eine rustikale Einrichtung, in welcher der Käfer nichts zu Fressen findet.

Bewahre Kleidungsstücke, die Du länger nicht trägst, in entsprechenden Abdeckungen oder Taschen auf. So bleibt die Nahrungssuche in Deinem Haushalt erfolglos und der Wollkrautblütenkäfer legt an einem anderen Ort die Eier ab.

Effektiv den Wollkrautblütenkäfer vertreiben

Der Wollkrautblütenkäfer, bzw. genauer Seine Larven, gehören zu den Schädlingen, welche über Deine Kleidung und andere Textilien herfallen. Die Larven ernähren sich von dem enthaltenen Keratin in den Fasern, sodass Sie sich bevorzugt im Kleiderschrank aufhalten.

Setze auf die hier vorgestellten Tipps zur Bekämpfung des Wollkrautblütenkäfers[2]https://www.erasio.de/kaefer/wollkrautbluetenkaefer/ und dessen Larven mithilfe von Insektiziden sowie einer Reinigung Deiner Kleidungsstücke mit einer heißen Wäsche. Indem Du frühzeitig gegen den Schädling vorgehst, verhinderst Du eine weitere Ausbreitung und schützt Deine Kleidung.

Häufige Fragen

Wollkrautblütenkäfer bevorzugen spezielle Bedingungen und vermeiden kalte, trockene Orte sowie saubere und aufgeräumte Umgebungen. Eine regelmäßige, gründliche Reinigung des Hauses hilft dabei, ihre Existenz zu minimieren.

Wollkrautblütenkäfer finden ihren Weg in Dein Zuhause, oft als ungebetene Gäste in gebrauchten Möbeln, Teppichen oder alten Büchern. Sie werden auch von Staub und Schmutz angezogen, der sich im Laufe der Zeit ansammelt, was die Sauberkeit Deines Hauses beeinträchtigen kann.

Die Anwesenheit von Wollkrautblütenkäfern in Deinem Haus deutet auf eine hohe Feuchtigkeit und Staubansammlungen hin. Diese Käfer sind bekannt dafür, dass sie sich von organischen Materialien wie Wolle, Federn und Pelzen ernähren. Daher solltest Du Deine Umgebung sauber halten und regelmäßig entstauben und lüften.

Die Hauptnahrungsquelle für Wollkrautblütenkäfer besteht aus Keratin, einem Protein, das in Haaren, Federn und toter Haut vorkommt. Sie fressen auch pflanzliche Materialien wie Pollen und Nektar sowie natürliche Fasern wie Wolle und Seide.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert