Auf einen Blick

  • Kopfläuse sind blutsaugende Insekten, die Juckreiz und Rötungen verursachen, besonders bei Kindern.
  • Haarfarbe und -struktur haben keinen Einfluss auf einen Läusebefall; alle Haartypen können betroffen sein.
  • Haarfärben wirkt nicht vorbeugend gegen Läuse und ist als Behandlungsmethode ungeeignet.
  • Zur effektiven Bekämpfung von Läusen empfehlen sich spezielle Shampoos und Kämme, sowie ärztliche Beratung.

Kopfläuse stellen eine enorme Belastung dar. Die Parasiten saugen sich mit dem Blut voll und lösen auf diese Weise einen starken Juckreiz auf. Insbesondere Kinder sind durch den engeren Kontakt mit den Freunden einem höheren Risiko ausgesetzt.

Um den Kopflausbefall ranken sich einige Mythen. Dazu gehört auch die Meinung, dass gefärbte Haare für die Läuse abschreckend sind und diese dadurch einen abwehrende Wirkung besäßen. Doch meiden Kopfläuse tatsächlich gefärbte Haare oder erweist sich dies als unhaltbarer Mythos?

kakerlaken
Läuse Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Insekten
  • Größe: Max. 6mm
  • Lebenserwartung: ca. 1 Monat
  • Ernährung: Blutfresser
  • Vermehrung: Eiablage
  • Aktivität: Nachtaktiv
  • Anzeichen: Juckreiz, Kribbeln, Gerötete Haut
  • Verstecke: Haare

Vorbeugung

  • Lange Haare zusammenbinden
  • Waschen der Textilien

Bekämpfung

  • Läuseshampoo
  • Läusekamm
  • Haare kürzer halten

Keine Vorlieben beim Haar

Für die Läuse sind die Haare für die eigene Lebensqualität weniger von Bedeutung. Sie setzen sich nicht an den Haarspitzen ab, sondern direkt auf der Kopfhaut bzw. dem Haaransatz. Daher können Sie grundsätzlich jedes Haar befallen.

Kein Einfluss der Haarfarbe
Kein Einfluss der Haarfarbe

Läuse sitzen nicht mitten auf den Haaren, sondern eher im Bereich des Haaransatzes. Welche Farbe oder Struktur die Haare besitzen, ist für die Kopflaus unwesentlich. Ein Befall ist daher bei sämtlichen Frisuren möglich.

Ob eher eine lockige oder dicke Struktur vorhanden ist, ist den Kopfläusen somit egal. Auch die Haarfarbe spielt keine Rolle in Bezug auf das Risiko eines Befalls. Die Parasiten besitzen hierbei keine Vorlieben, sodass helle oder dunkle Haare gleichsam anziehend wirken.

Somit hat das vorbeugende Haarefärben keine Auswirkungen darauf, wie attraktiv der eigene Kopf für die Läuse ist. Es besteht also keine Hoffnung darauf, dass die Parasiten etwa eine bestimmte Farbe meiden und daher der Befall mit geringerer Wahrscheinlichkeit auftritt.

Färbemittel nicht zur Behandlung geeignet

Ebenso könnte die Vorstellung bestehen, dass Du bei einem akuten Befall der Kopfläuse ein Färbemittel einsetzt, um die Parasiten zu töten. Schließlich handelt es sich teilweise um chemische Mittel, die tief in das Haar einwirken und ebenfalls eine Wirkung auf die Läuse entfalten könnten.

Hierzu bestehen allerdings keine Untersuchungen. Es handelt sich daher wahrscheinlich um einen unwirksamen Mythos. Durch die Anwendung des Färbemittels würdest Du lediglich die Läuse und Nissen auf dem Kopf ebenfalls einfärben. Dies erschwert möglicherweise das Erkennen der Läuse und eine anschließende Behandlung.

Vermutest Du einen Befall der Kopfläuse, dann verzichte lieber auf das Haarefärben. Es erscheint nicht als wirksam und stört am Ende nur das Ergebnis. Führe daher zunächst eine Behandlung durch, um sämtliche Läuse sowie Nissen auf dem Kopf zu entfernen. Gönn Deinen Haaren anschließend ausreichend Erholung und danach ist das Haarefärben wieder erlaubt.

Unwirksames Hausmittel

Um die Bekämpfung der Kopfläuse ranken sich einige Mythen. Schließlich stellt der Läusebefall ein schwerwiegendes Problem dar und der Gang in die Apotheke könnte unangenehm sein.

Mit Mitteln zum Färben der Haare gelingt es allerdings nicht, die Läuse zu bekämpfen. Sie besitzen keine speziellen Vorlieben hinsichtlich der Farbe oder der Haarstruktur. Auch die enthaltenen Wirkstoffe sind für die Läuse im Allgemeinen ungefährlich. Somit ist das Haarefärben keine geeignete Maßnahme, um die Kopfläuse zu dezimieren.

Gleiches gilt auch für weitere Hausmittel, wie der Anwendung von Essig oder Haarspray zur Reinigung des Haaransatzes. Halte Dich lieber an die Ratschläge des Arztes und verwende geeignete Arzneimittel, um die Läuse effektiv und nachhaltig zu bekämpfen.

Häufige Fragen

Läuse besitzen keine speziellen Vorlieben. Sie suchen demnach jedes Haar auf, gleich welcher Farbe oder Struktur dieses ist. Somit sind auch Personen mit Locken oder dickerem Haar vom Risiko eines Läusebefalls betroffen.

Die verwendeten Mittel beim Haarefärben wirken nicht tödlich auf die Kopfläuse. Sie sind daher nicht zur Bekämpfung geeignet und stellen keine Beeinträchtigung dar. Zur Behandlung sind reguläre Arzneimittel oder Shampoos gefragt, die eine nachgewiesene Wirkung besitzen.

Läuse finden sich grundsätzlich auf jedem Haar ein. Sie halten sich vorwiegend am Haaransatz auf, weshalb die eigentliche Haarstruktur keine Auswirkungen darauf besitzt, wie wohl sich die Kopflaus dort fühlt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert