Auf einen Blick

  • Eichhörnchen nähern sich dem Balkon nur in Nahrungsmangel-Situationen.
  • Du kannst Eichhörnchen füttern, wenn sie öfter Deinen Balkon aufsuchen.
  • Biete Nüsse, Samen und Wasser als Futter an, keine Milch oder Erdnüsse.
  • Stelle ein Futterhaus auf, um Eichhörnchen sicher und effektiv zu füttern.

Eichhörnchen gelten eigentlich als Wildtiere, die vom Menschen einen gewissen Abstand einhalten. Eine natürliche Scheu sorgt dafür, dass die Eichhörnchen lieber im Baum bleiben und in der Nähe auf Futtersuche gehen.

Nur in Ausnahmesituationen überwinden Sie Ihre Scheu und nähern sich dem Balkon. Dies könnte etwa im Winter sein, wenn das Nahrungsangebot deutlich eingeschränkt ist. Haben die Tiere sich nicht genügend Vorräte angelegt[1]https://www.natur-begegnung.de/das-versteckspiel-der-eichhoernchen/, müssen Sie auf anderen Wegen das Futter beschaffen.

Ist es angebracht, die Eichhörnchen auf dem Balkon zu füttern und worauf musst Du hierbei achten? Berücksichtige die nachstehenden Tipps, um die Tiere in der kalten Jahreszeit zu unterstützen und Ihnen keinen Schaden zuzufügen.

kakerlaken
Eichhörnchen Steckbrief
Gefährlichkeit
Verbreitung
Bekämpfungsaufwand
  • Klasse: Säugetiere
  • Größe: 20-25cm
  • Lebenserwartung: 2 - 5 Jahre
  • Ernährung: Nüsse, Insekten, Eier, Samen, Früchte
  • Vermehrung: Bis 6 Junge pro Wurf
  • Aktivität: Tagaktiv
  • Anzeichen: Kot auf dem Balkon
  • Verstecke: Kobel in Bäumen

Vorbeugung

  • Keine Lebensmittel auf Balkon
  • Verstecke vermeiden

Anlocken

  • Futterhaus anbringen
  • Nüsse anbieten
  • Wasser hinstellen

Annäherung der Eichhörnchen

In der Stadt begegnest Du den Eichhörnchen wahrscheinlich häufiger. Sie halten sich in den Bäumen auf und legen dort Ihre Nester an. Hoch oben fühlen Sie sich sicher und sind kaum den Fressfeinden ausgesetzt.

Dennoch ist die Population der Eichhörnchen rückläufig. Ursache hierfür ist in erster Linie ein Rückgang des natürlichen Baumbestandes. Der Lebensraum ist immer größeren Einschränkungen unterlegen, sodass es für die Nagetiere eng wird.

Die Begegnung mit den Eichhörnchen ist dennoch nicht selten. Sie legen bereits im Herbst Ihre Vorräte an und gehen dafür auf Futtersuche. Denn den Winter verbringen Sie in Ihrem Kobel in einer Art Winterschlaf. Dabei begeben sich die Eichhörnchen in eine Ruhe. Ihr Stoffwechsel sowie der Herzschlag verlangsamen sich, sodass die Tiere weniger Energie benötigen. In diesem Zustand sind Sie seltener auf die konstante Futteraufnahme angewiesen und überstehen den Winter leichter.

Scheue Wildtiere

In der Stadt sind Begegnungen mit dem Eichhörnchen zwar nicht selten, doch eigentlich bleiben Sie lieber auf Abstand zum Menschen. Gehen Sie häufiger auf Deinen Balkon oder in Deine Nähe, deutet dies auf einen größeren Hunger hin. Dann kannst Du ruhig das geeignete Futter bereitstellen, damit es den Eichhörnchen zum Winter hin an nichts mangelt.

Etwa alle zwei Tage verlassen Sie Ihren Kobel, um die Vorräte aufzusuchen. Dann bedienen Sie sich daran und erhalten wieder genügend Energie für die nächsten Tage.

Sollten die Eichhörnchen jedoch nicht genügend Wintervorräte angelegt haben, sind Sie auf weitere Futterquellen angewiesen. Dann könnte es sein, dass die Tiere sich im Herbst oder Winter vermehrt auf Deinem Balkon einfinden, falls Sie dort etwas Fressbares vermuten.

Eichhörnchen begeben sich also nur auf Deinen Balkon, wenn Sie besonders hungrig und auf Futtersuche sind. Ansonsten meiden Sie den Kontakt zum Menschen und bleiben lieber in den Bäumen oder suchen woanders nach geeignetem Futter.

Die Eichhörnchen auf dem Balkon füttern

Die Frage ist jetzt, ob es angebracht ist, die Eichhörnchen auf dem Balkon oder Terrasse zu füttern. Schließlich handelt es sich um Wildtiere, die Du eigentlich nicht stören möchtest. Vielleicht besteht sogar ein Verbot der gezielten Fütterung?

Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderen Tieren geht von den Eichhörnchen keine direkte Gefahr aus. Sie übertragen weder Tollwut noch andere Krankheitserreger und hinterlassen für gewöhnlich keine Schäden am Balkon oder dem Haus. Lediglich der Kot könnte ein Problem darstellen, wenn sich die Tiere regelmäßig und in größerer Zahl bei Dir einfinden. Im Normalfall ist dies aber nicht zu erwarten und die Eichhörnchen halten sich nur so kurz wie möglich auf Deinem Balkon auf.

Suchen die Eichhörnchen gezielt die Nähe und kommen häufiger an Deinem Balkon vorbei, kannst Du Sie ruhigen Gewissens füttern. Du störst dabei nicht Ihre natürliche Lebensweise und hilfst Ihnen über den Winter. Sie können Ihre Vorräte aufstocken und zusätzlichen Winterspeck anfressen, um den kalten Temperaturen zu widerstehen. Es spricht also grundsätzlich nichts gegen die Fütterung der Eichhörnchen auf dem Balkon.

Geeignetes Futter für die Eichhörnchen

Beim Besuch der Eichhörnchen darfst Du nicht wahllos irgendwelche Lebensmittel bereitstellen. Diese könnten für die Nager nicht bekömmlich sein und zu Magenverstimmungen führen. Damit schadest Du Ihnen eher und stellst keine Hilfe dar. Halte Dich daher streng daran, was die Eichhörnchen in der Natur fressen und stelle diese Nahrungsmittel bereit.

Am liebsten ernähren sich die Eichhörnchen von Nüssen. Diese liefern reichlich Energie und sind lange haltbar. Daher verstecken die Nagetiere die Nüsse im Herbst in der Nähe der Baumwurzeln, wo Sie sie später wieder ausbuddeln und fressen. Geeignet sind hierbei:

  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Bucheckern

Verzichten solltest Du auf das Bereitstellen von Erdnüssen sowie Mandeln. Diese sind zu anfällig für Schimmel und eigentlich nicht Bestandteil des natürlichen Nahrungsangebots.

Zusätzlich kannst Du kleine Obststücke oder Samen für die Eichhörnchen hinstellen. Da das Obst aber schnell verdirbt, solltest Du hierbei sparsamer sein und verschiedene Sorten ausprobieren, um zu erfahren, was den Eichhörnchen am besten schmeckt.

Zum Trinken ist Wasser ausreichend. Keinesfalls darfst Du den Eichhörnchen Milch geben, da diese unverträglich ist. Es könnte zu Magenproblemen kommen, welche im Winter eine große Gefahr darstellen.

Das Futter auf dem Balkon bereitstellen

Die Eichhörnchen ernähren sich auf dem Balkon oder im Garten am liebsten von Nüssen. Diese kannst Du einzeln oder bereits als fertige Mischung für Eichhörnchen kaufen. Doch wie stellst Du das Futter am besten den Eichhörnchen zur Verfügung?

Futterhaus mit Nüssen

Möchtest Du häufiger die Eichhörnchen beobachten, kannst Du dafür ein Futterhaus am Baum anbringen. Dieses befüllst Du mit Nüssen oder Samen und die Nagetiere bedienen sich selbstständig daran. So legen Sie Ihre Vorräte an und sind weniger von der Nahrungsmittelknappheit im Winter betroffen.

Befinden sich die Nüsse lediglich auf einer offenen Schale, ist dies mit einer größeren Skepsis für die Eichhörnchen verbunden. Sie möchten sich lieber etwas verstecken und nicht auf einem offenen Tisch an das Futter gehen. Sind Eichhörnchen doch Fluchttiere und daher darauf bedacht, nicht einfach offen an die Nahrung zu gehen.

Besser ist es, wenn Du ein eigenes Futterhaus bereitstellst. Dieses bringst Du entweder an einer Ecke des Balkons oder noch besser, direkt am Baum an. Dann sind die Laufwege für die Eichhörnchen möglichst kurz und Sie bedienen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit am bereitgestellten Futter. Befülle das Eichhörnchen Futterhaus mit leckeren Nüssen und Du hilfst den Wildtieren über den Winter.

Der Besuch der Eichhörnchen auf dem Balkon

Eigentlich gelten Eichhörnchen als scheue Tiere, die sich nur selten auf den Balkon oder in den Garten verirren. Sie halten sich lieber in den Bäumen auf und meiden den Kontakt zum Menschen.

Verlaufen sich die Eichhörnchen dennoch auf Deinen Balkon, könnte dies ein Zeichen eines größeren Hungers sein. Meist gelangen Sie im Herbst oder Winter in die Nähe der Häuser, da Sie dort Futter vermuten. Im Sommer hingegen ist das natürliche Nahrungsangebot so vielfältig, dass die Tiere sich seltener auf den Balkon begeben.

Fütter die Eichhörnchen mit Nüsse oder Samen, um reichlich Energie bereitzustellen. Schaffe mit einem eigenen Futterhaus geeignete Futterstellen, denen sich die Eichhörnchen gerne nähern. So gehen Sie gestärkt durch den Winter und es besteht weniger die Gefahr, dass Sie aufgrund der Nahrungsmittelknappheit im Frühjahr vollkommen geschwächt sind.

Häufige Fragen

Das Futter stellst Du am besten mit einem Eichhörnchen Futterhaus bereit. Dieses verfügt über eine Klappe und einen geeigneten Lagerplatz für die Tiere, sodass Sie problemlos an das Futter gelangen. Am komfortabelsten ist es, wenn das Futterhaus sich direkt am Baum und somit in der Nähe der Laufwege der Eichhörnchen befindet.

Eichhörnchen fressen am liebsten Nüsse sowie Samen. Hierfür bieten sich Walnüsse, Haselnüsse sowie Bucheckern an. Gib diese in das Futterhaus und die Tiere nehmen das Angebot dankend an. Auch ein Schälchen mit Wasser hilft zur Stärkung der Eichhörnchen.

Die Eichhörnchen lockst Du am ehesten auf dem Balkon, indem Du dort geeignete Futterstellen schaffst. In einen Futterkasten gibst Du die Nüsse und mit Ihrer feinen Nase spüren die Eichhörnchen auf dem Balkon das Futter auf. So begeben Sie sich zur Futterquelle, wenn Sie hungrig sind und sich stärken möchten.

Weiterführende Links

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert